Publikationen

von und mit Bertrand Stern


 

Saat der Freibuch_saat-der-freiheitheit
Impulse für aufblühende Bildungslandschaften. Eine Rede aus der Zukunft

ca. 100 Seiten, 10 Euro / 12.90 CHF
ISBN: 978-3-927369-96-2
Erschienen 2016 in der thinkOYA-Serie des Drachenverlags

Inhalt: Im Jahr 2049, zum 100. Jahrestag des Deutschen Grundgesetzes, rekapituliert der Philosoph Bertrand Stern die Geschichte einer Selbstbefreiung: Wodurch ist die in jedem Menschen und in der Verfassung angelegte Saat der Bildungsfreiheit zur Blüte gekommen? Weshalb gelang der Ausbruch aus einer überholten Beschulungsideologie? War hierfür der Abschied von der zivilisatorischen Illusion einer ›Kindheit‹ und zu erziehender ›Kinder‹ wesentlich? Anschaulich und inspirierend schildert dieses von der Zukunft her gedachte Buch den Drang, die Notwendigkeit und die Fähigkeit eines jeden Menschen, frei sich zu bilden.
Zur Bestellung auf dieser Internetseite

eu-frei-sich-bilden-frontcoverFrei sich bilden – Entschulende Perspektiven
tologo verlag, ISBN 978-3-937797-34-2, erschienen: 2015

– Was ist “Bildungsfreiheit”? – Ein Gespräch mit Bertrand Stern
– Schule ade! – Eine Grabrede
– Der Traum, das (Sich-)Trauen, die Trauer … – Jenseits des schulischen Betons blüht das Leben
– Denn die Hoffnung stirbt zuletzt … – Mein kritischer Rückblick auf Kinderrechtsfragen zwischen 1984 und 2014
– Bundespräsident Malchus Stein zu “Schule ade!” 2014

“Frei sich bilden” umfasst drei Artikel und ein Interview aus dem unerzogen Magazin von und mit Bertrand Stern, sowie einen bisher unveröffentlichten Artikel.
Zur Bestellung auf dieser Internetseite
Zur Verlagsseite

tologo-buch-selbstbestimmteSelbstbestimmte und selbstorganisierte Bildung versus Schulpflicht – Betrachtungen zum Spannungsverhältnis zwischen Schulbesuchspflicht und den Grundrechten der jungen Menschen

von: Matthias Kern (Hrsg.)

Tagungsband zum rechtswissenschaftlich-interdisziplinären Kolloquium am 18. Juli 2014 in Gießen

Der Band enthält überarbeitete Vorträge von: Karen Kern, Maysun Kuhn-Cicek, Malchus Kern, Dr. Christoph Schickhardt, Prof. Dr. Johannes Rux, Dr. Andreas Vogt, Martin Stoppel, Franziska Klinkigt, Bertrand Stern
Zur Buchbestellung auf dieser Internetseite
Zur Verlagsseite

versuche-verteidigung-freiheit-buchVersuche zur Verteidigung der Freiheit
Diskussion zur “Bildungsrepublik” zusammen mit Franziska Klinkigt
Verlag Klemm+Oelschläger, Ulm, Februar 2013

Inhalt: Schulkritik hat, insbesondere in Deutschland, eine lange Tradition. Was aber folgt aus dieser Kritik? Andere Schulen? Häuslicher Unterricht? Freie Bildung? Der Band vereint zweierlei: die stets sehr engagierten und teilweise unvereinbaren Stellungnahmen, die ein Freilernen-Kongress im Herbst 2012 in Berlin auslöste und die Klärung dessen, was nach der Befreiung aus dem deutschen Schulsystem die Freiheit bedeuten könnte, Bildung zu gestalten. Ist das Recht, sich frei zu bilden, im Grunde kein Recht auf Freiheit? Der Rote Faden des Bandes, der auch die Diskussion eines Blogs aufgreift, ist das vielseitige Ringen um diese Freiheit.
Zur Bestellung auf dieser Internetseite
Zur Verlagsseite

nachdenkliches-buchSehr verehrte Frau Bundesministerin für das deutsche Schulwesen…
Nachdenkliches über die Bildungsrepublik
tologo verlag, Leipzig (Dezember 2008)
Zur Buchbestellung auf dieser Internetseite
Zur Verlagsseite

 

 

schluss-mit-schule_buchSchluß mit Schule! – das Menschenrecht, sich frei zu bilden
tologo verlag, Leipzig (Dezember 2006),
ISBN: 978-3-9810444-5-4
Zur Buchbestellung auf dieser Internetseite
Zur Verlagsseite

 

 

nichtstun-buchVom Glück des Nichtstuns – Muße statt Pädagogik
Leipzig (tologo verlag) sowie Ulm (Klemm & Oelschläger), 2010 (ISBN: 978-3-940596-14-7 + 978-3-86281-007-9)
Zur Buchbestellung auf dieser Internetseite
Zur Verlagsseite

 

 

 


Weitere Publikationen:

Beitrag zu: Das Lied von der Bildung
in OYA anders denken.anders leben
Nr. 19, März/April 2013

Freiheitsbildung in Michael von Prollius & Christoph Widenhorn (Hg)
“17 Zeilen für die Freiheit”
Freiheitswerk, Berlin 2012

Nein sagen ist nicht verzichten
Gespräch mit Johannes Heimrath
OYA anders denken.anders leben
Nr. 15, Juli/August 2012

Schule – ein tragischer Unfall?
In: Ulrich Klemm (Hg.) “Bildung ohne Zwang – Texte zur Geschichte der anarchistischen Pädagogik”
Verlag Edition AV, Lich/Hessen 2010 (ISBN: 978-3-86841-037-2

Schule von gestern – Schulkritik heute – für ein von Schule befreites Morgen?
Kritik zu Hans Brügelmann: “Pädagogik von gestern – in der Welt heute – für ein Leben morgen? Vom Unterricht als Bekehrung und Belehrung zur Schule als Ort der Begegnung und Bereicherung”
In: „Erwägen Wissen Ethik” (vormals: “Ethik und Sozialwissenschaften EuS”), Heft 1/2010 (Jg. 21) Verlag lucius & lucius, Stuttgart 2010 (ISSN 1610-3696)

Vergib denen, die nicht wissen, was sie tun… – Schule, „Homeschooling“ – oder Bildungsfreiheit?
In „unerzogen“, Heft 2/10 tologo verlag, Leipzig, 2010 (ISSN: 1865-0872)

Muß die demokratische Glaubwürdigkeit nicht schwinden, wo zugleich totalitäre Erziehungsparolen wieder aktuell sind?
in: unerzogen, 4/09
Leipzig 2009

Stellen wir uns vor, Kinder wären auch Menschen
Widersprechen sich Jugendwohlfahrt und Mündigkeit?
Vortrag im Rahmen der Tagung der Steirischen Kinder- und Jugendanwaltschaft, Graz: “meine Meinung – (k)eine Meinung? – Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Sozialen Arbeit im Feld der Jugendwohlfahrt” am 8. Juni 2006
im Internet nachzulesen unter: www.juwo.sozialraum.at/kija

Schule – ein tragischer Unfall? – eine Artikelfolge
in: Caspar – Zeitung für Frieden mit Kindern
Düsseldorf, 1981/82

Natürlich geht’s ohne Erziehung!
ÖKOjournal-Sonderdruck zum Internationalen Jahr der Jugend 1985
Zürich, 1985

Wissen – Gewissen – Bewußtsein
in: Skolast
Bozen/Bolzano, März/April 1988

Stell dir vor, es ist Schule – und niemand geht hin!
in: Die Entfesselung der Kreativität – das Menschenrecht auf Schulvermeidung (Hg.:J. Heimrath) Wolfratshausen, 1989/1992-2

Lieber Freund! Brief an einen Schulverweigerer
in: Mitteilungen der Aktion Humane Schule
Oktober 1989
sowie in: Gegen die Du-mußt-Schule – Jahrbuch Kinder-Recht und Jugendpolitik
Fürth, 1989/1990-2

Stille
in: Atlantis 2000 – Modelle für die Kunst des Lebens
Stuttgart, 1991

Sind Kinder auch Menschen?
in: Kindheit: ein Begriff wird mündig (Hg.: M. Schröder)
Wolfratshausen, 1992

Schule? Nein danke! Für ein Recht auf freie Bildung!
in: Schule im Kreuzfeuer (Hg.: K. Kunert)
Baltmansweiler, 1993
sowie in: Quellen und Dokumente der Antipädagogik (Hg.: U. Klemm)
Frankfurt am Main, 1993

Philosophieren mit Kindern… als Ansatz für ein Philosophieren über Kindheit
in: Ethik und Sozialwissenschaft EuS 3/93,
Wiesbaden, 1993

Stell dir vor, aus Menschen sollten Kinder werden
in: Kinderrechte zwischen Resignation und Vision (Hg.: B. Stern) Jahrbuch Kinder-Recht und Jugendpolitik
Fürth, 1994
sowie 2. erweiterte Auflage
Ulm, 1995

Neue Bewegungskultur in alter Schule? Wider die pädagogische Zwangsbeglückung! Nicht bloß der Körper – der Mensch ist frei!
in: Neue Sportkultur (Edition Traumfabrik)
Lichtenau, 1995

Sind Kinder unsere Zukunft? Oder sind Kinder auch Menschen?
in: Krisenfaktor Kind (Sozialarbeit Aktuell) <St.-Pölten 1995>

Weile statt Eile! – Unterwegs zu einer Kultur der Muße?
Ulm, 1996

Wissen ist Ohnmacht – Unwissen ist Macht!
in: Wissen… oder Gewissen? Über das kritische Verhältnis von Wissen und Verantwortung (Hg. Tanja Wörndl-Voggenhuber) Jahrbuch Kinder-Recht und Jugendpolitik
Ulm, 1997

Bildung statt Schule – ein Pamphlet
in: Unterwegs Nr. 15
Basel-Freiburg, Dezember 1997

…ihr Leben war Mühsal und Arbeit…
Dokumentation zum Kongreß “Wirtschaft, Arbeit, Umwelt” an der FH Stralsund,
Heft 9
Stralsund, 1998

Erziehung? nein danke!
in: Netzwerk-Zeitung
Wien, 2001

Sind Kinder auch Menschen?
Kinderrechte und demokratische Gesellschaft
in: Elternbrief Nr. 36
Stuttgart, Dezember 2001

Abschied aus der Wohlerzogenheit
in: Kurs-Kontakte Nr. 126
Klein-Jasedow, April-Mai 2003

Bildung ist frei
in: Kurs-Kontakte Nr. 140
Klein-Jasedow, August-September 2005